Vorschau: K13117

Das Labor ist der richtige Ort um spezielle Projekte inkl. Fehlersuche zu diskutieren.

Moderator: kubi

Postby kubi » Thu Jan 17, 2013 12:36 pm

jensenmann wrote:Langevin AM16


Cool!!! Ist das ein echter AM16? Nicht modifiziert oder kaputt-optimiert?
Ich habe eine halbfertigen Nachbau und würde den liebend gerne gegen einen Ur-AM16 hören.
Ich hatte mich bereits vor vielen Jahren an einem AM16-Nachbau probiert und hatte damals sogar noch die Original-Eingangsübertrager besessen, leider lief der nicht zuverlässig und so habe ich das Projekt eingestampft und die Übertrager verkauft - großer Fehler!
Mit den Übertragern, die ich jetzt im Einsatz habe, klingt meiner bestimmt nicht wie ein Original-AM16, bei dem bekanntlich der Klang aus den Übertragern kommt, und daher würde es mich sehr interessieren wie der Unterschied zum Original aussieht. Ich habe jetzt Übertrager von Experience-Electronics am Eingang und Ausgang im Einsatz - messtechnisch sind diese super.
Darius
User avatar
kubi
 
Posts: 2613
Joined: Sun Mar 26, 2006 1:33 pm
Location: NRW

Postby kubi » Thu Jan 17, 2013 1:18 pm

dryman wrote:
jensenmann wrote:Die dürfte bestimmt irgendjemand hosten wollen :wink:


Ich würde mich durchaus wieder dazu bereit erklären ;-)


Super, vielen Dank zusammen!
Darius
User avatar
kubi
 
Posts: 2613
Joined: Sun Mar 26, 2006 1:33 pm
Location: NRW

Postby jensenmann » Thu Jan 17, 2013 4:16 pm

Die AM16 sind komplett original. Recappen muss man sowas aus gewissen Gründen ja nicht :D
Jens
jensenmann
 
Posts: 2690
Joined: Fri Mar 24, 2006 8:20 pm
Location: Karlsruhe, BRD

Postby kubi » Thu Jan 17, 2013 4:29 pm

Super! Ich schaue mal, ob ich noch schnell die bisher existierende AM16-Nachbau-Lochraster-Platine in irgendein Gehäuse mit Stromversorgung stecken kann.
Darius
User avatar
kubi
 
Posts: 2613
Joined: Sun Mar 26, 2006 1:33 pm
Location: NRW

Postby jensenmann » Thu Jan 17, 2013 8:10 pm

ein Labornetzteil hätte ich auch im Geschäft, ebenso die übliche willenlose Testverkabelung :wink:
Jens
jensenmann
 
Posts: 2690
Joined: Fri Mar 24, 2006 8:20 pm
Location: Karlsruhe, BRD

Postby [silent:arts] » Thu Jan 17, 2013 8:15 pm

Ihr lenkt vom Thema ab :lol:
volker
olafmatt wrote:Strom kann tot machen
[silent:arts]
 
Posts: 3476
Joined: Sat Jun 10, 2006 3:54 pm
Location: BLN

Postby kubi » Sat Jan 19, 2013 9:10 pm

[silent:arts] wrote:Ihr lenkt vom Thema ab :lol:


Zwecks Fred-Hygiene ausgelagert: http://www.nrgrecording.de/nrg/viewtopic.php?p=25025
Darius
User avatar
kubi
 
Posts: 2613
Joined: Sun Mar 26, 2006 1:33 pm
Location: NRW

Postby kubi » Wed Jan 23, 2013 10:54 pm

jensenmann wrote:Mit im Rennen werden sein:
Supergreen
RCA BA71
Langevin AM16
ADT pultinterne Preamps


Image
Image
Image
Image
Image
Image
Darius
User avatar
kubi
 
Posts: 2613
Joined: Sun Mar 26, 2006 1:33 pm
Location: NRW

Postby jensenmann » Wed Jan 23, 2013 11:12 pm

alea iacta est (um mal mit meinem Asterix-Latein anzugeben)
Die Audiofiles werde ich morgen hochladen ;-). Dryman ist so nett sie zu hosten.
Wir haben als Quelle verschiedene Files vom Alesis Masterlink ins ADT Pult gespielt, dort runtergepegelt und über Gruppen auf die unterschiedlichen Preamps geschickt. Von dort ging es in den Alesis HD24. Das hat natürlich zu einem deutlichen Naturdithering (ähem.... Rauschen) geführt. Sinnloses 45 dB vergeuden und wieder hochverstärken hat eben seinen Preis. Aber wir sahen das als die einzige Möglichkeit vergleichbare Ergebnisse zu bekommen. Ein Mikrosignal auf 7 Preamps zu splitten ist quatsch, da die Last am Mikrofonausgang dann ca 200-300 Ohm gewesen wäre. Das klingt nicht mehr gut.
Über die Unterschiede könnt ihr euch dann selbst eine Meinung bilden.




mein Gott sehe ich alt aus :confused2:
Jens
jensenmann
 
Posts: 2690
Joined: Fri Mar 24, 2006 8:20 pm
Location: Karlsruhe, BRD

Postby kubi » Thu Jan 24, 2013 8:57 am

Nochmals Danke an Jens und Dryman für die Durchführung des Vergleichs und das Hosten der Ergebnisse.

Ich habe die Ergebnisse bereits gehört, daher kann ich auch schon kommentieren.
Große Überraschung gab es keine. Dass die beiden Konfigurationen des K13117 unterschiedlich klingen, war bereits vorher bekannt, mit dem verwendeten Material waren die Unterschiede aber besonders gut heraushörbar und bewertbar.
Mich hat es ferner sehr gefreut, dass "Langeweile um 16:00" seinen ersten Test haben durfte.

K13117 - Konfiguration A:
"Mitten in die Fresse rein",
"Larger than Life",
"Die damit aufgenommene Spur stellt das Alphatierchen im Mix dar und geht auch ohne Effekte (Entzerrer/Dynamikbegrenzer) nicht in der Masse unter"
"Bei einigen Quellen/Signalen zu aggressiv, bereits unschön"

K13117 - Konfiguration B:
"sauber, neutral, rund"
"Ohne Ecken und Kanten"
"Arbeitstier, aber leider auch ohne Besonderheiten - einer von vielen"

Langeweile um 16:00:
"Smooth Operator"
"Glättet Transienten ab, macht alles weicher"

Wie erwartet klangen einige Klangbeispiele mit der Konfiguration A besser, andere mit B. Aber kein Vorverstärker der Welt ist immer bei allen Quellen der beste.
Wie auch bei den Hörtests zuvor war es unmöglich den alleinigen Sieger zwischen den beiden Konfigurationen festzustellen.

Da die Konfiguration A des K13117 eine wunderbare Ergänzung zu dem Jensamp oder Langeweile um 16:00 darstellt wie Jens und ich uns einig wurden, wird es somit Konfiguration A in die Produktion schaffen. Damit hat der K13117 eine eigene klangliche Signatur, die unter Umständen nicht überall verwendbar ist, aber etwas Besonderes ist.
Die Konfiguration B ist unauffällig, mit Sicherheit ein gutes und vielseitiges Arbeitstier, aber damit leider auch einer von vielen ohne besondere Alleinstellungsmerkmale.

Jens, ich bin auf deine Meinung und Bewertung gespannt, ebenso auf die der anderen.
Darius
User avatar
kubi
 
Posts: 2613
Joined: Sun Mar 26, 2006 1:33 pm
Location: NRW

Postby Janzoulou » Thu Jan 24, 2013 11:14 am

Ähhh wo kann ich denn die files runter laden? Finde keinen link.. oder bin ich zu blöd?

Bin ja schon sehr gespannt...

Grüsse, Fredi
Gruss, Fredi
Janzoulou
 
Posts: 87
Joined: Wed Nov 12, 2008 6:11 pm
Location: Berlin X-Berg

Postby nashkato » Thu Jan 24, 2013 12:30 pm

alea iacta est (um mal mit meinem Asterix-Latein anzugeben)

Das muss ich natürlich ebenfalls angeben ...

heisst korrekt übersetzt eigentlich : "die Würfel seien geworfen" und nicht wie immer fälschlicherweise angenommen " die Würfel sind gefallen" .
Cäsar hat das nämlich vor der Schlacht und nicht danach gesagt (kA gegen wen , wenn mich mein humanistisches Hirn nicht täuscht als er irgendeine Grenze überschritt)
nashkato
 
Posts: 109
Joined: Thu Sep 10, 2009 6:50 pm
Location: austria

Postby Harpo » Thu Jan 24, 2013 1:02 pm

nashkato wrote:
alea iacta est (um mal mit meinem Asterix-Latein anzugeben)

Das muss ich natürlich ebenfalls angeben ...

heisst korrekt übersetzt eigentlich : "die Würfel seien geworfen" und nicht wie immer ...

WIMRerinnere (Latrinum ist schon ein paar Lenze her) ist das aber singular, denn er hatte wohl nur einen Würfel. Anderenfalls hätte er wohl 'aleae iactae sunt' für die Nachwelt und andere bedauernswerte Gymnasiasten, die weder Pastor noch Arzt werden wollten, überliefern lassen. :blackeye:
mische lauter - Ohren wachsen nach
Ist mir Scheißegal wer dein Vater ist. Solange ich am Angeln bin, gehst Du hier nicht übers Wasser !
User avatar
Harpo
 
Posts: 463
Joined: Thu Jun 21, 2007 10:22 pm
Location: Rahden NRW

Postby nashkato » Thu Jan 24, 2013 2:38 pm

haha , stimmt , singular ...
nashkato
 
Posts: 109
Joined: Thu Sep 10, 2009 6:50 pm
Location: austria

Postby dryman » Thu Jan 24, 2013 3:27 pm

kubi wrote:Nochmals Danke an Jens und Dryman für die Durchführung des Vergleichs und das Hosten der Ergebnisse.


Gar kein Thema, immer wieder gerne

...wird es somit Konfiguration A in die Produktion schaffen.


Wie aufwändig wäre es denn, Konfiguration A und B umschaltbar zu machen?
dryman
 
Posts: 53
Joined: Tue Jun 19, 2012 5:41 pm
Location: Eschede

PreviousNext

Return to Das Labor

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest